Waffenrecht

Unerwartet hat der Ständerat den bereits grenzwertigen Entwurf des Nationalrats nochmal verschärft. Deshalb musste das Referendum gegen die Revision des Waffengesetzes ergriffen werden.

 

SCHWEIZERVOLK STEH AUF! - Wir haben die Masseneinwanderungsinitiative angenommen, aber das Parlament hat es vorgezogen, diese nicht umzusetzen. Die Durchsetzungsinitiative wurde leider durch eine unheilige Allianz verschiedenster Interessengruppen und eine beispiellose Propagandawalze gebodigt. Dasselbe passierte mit der Selbstbestimmungsinitiative. Vor allem eine obskure Organisation mit dem Namen Libero (Orwell lässt grüssen!) tut sich darin hervor, die Stimmbevölkerung zu indoktrinieren.
Um das Waffenreferendum im Mai zu gewinnen, ist es wichtig so viele Verwandte, Bekannte, Hausmitbewohner, Arbeits- und Freizeitkollegen wie möglich zu überzeugen. Helfen Sie mit, sprechen Sie das Thema an, seien Sie nicht zu scheu dazu! Vor allem dort, wo Sie annehmen können, auf gegenläufige Meinungen zu stossen. Wir dürfen nicht in unseren Echokammern gefangen bleiben.
- Die Verschärfung des Waffenrechts richtet sich einzig gegen unbescholtene Legalwaffenbesitzer und verhindert kein einziges Verbrechen.
- Sie produziert eine Bürokratie, die Kräfte des Sicherheitsapparats absorbiert, die dann für die eigentliche Polizeiarbeit fehlen.
- Auf Druck des Auslands stösst sie den Volksentscheid vom Februar 2011 um.
- Es ist nicht nachvollziehbar, dass ein Mensch, dem der Staat jahrelang seine Sicherheit und eine Waffe anvertraut hat, mit dem Ausscheiden aus der Armee plötzlich zu einem Sicherheitsrisiko werden soll.

Lesen Sie hier weiter: https://eu-diktat-nein.ch/hintergrund/

Auf der Seite https://www.finger-weg-vom-schweizer-waffenrecht.ch/  finden Sie weitere Informationen. Auf der Seite https://www.protell.ch  finden Sie die Stellungsnahmen von ProTell.

Engagieren Sie sich. Ich zähle auf Sie!

Roland Spitzbarth, Präsident Schiessplatzgenossenschaft Höngg.

Bild von Schiesssport Höngg

Willkommen im Schiesssport Zentrum Hönggerberg

Wenn Sie sich für den Schiesssport interessieren, kommen Sie zu den unter "Schützenvereine" publizierten Zeiten vorbei. Wenn Sie das Obligatorische oder Feldschiessen schiessen möchten, informieren Sie sich unter "Bundesübungen". In beiden Fällen braucht es keine Voranmeldung.

Informationen über Schiesszeiten finden sich auch im Schaukasten am Schützenhaus. Für Gruppenanlässe (Firmen, Vereine etc.) kontaktieren Sie die Verwaltung. Einzelpersonen, die "mal schiessen möchten", vor allem Ausländer, können wir leider nicht bedienen. Allenfalls wenden Sie sich an einen der bei uns schiessenden Vereine.

NOTICE: We are not a commercial range. You cannot rent weapons or book time with us. Visitors are however welcome to observe and talk to members of our accredited shooting clubs.

PDF

Unser Land

 

Leseprobe aus dem "Schweizer Soldat"

Modernisierung 50m-Kleinkaliber Gewehr Anlage

Aktuelle Informationen zum Fortschritt der Arbeiten finden Sie hier.

Ganz herzlichen Dank an alle Spender!

 

Spendenbarometer

36750